1. Fachwerkhäuser in der Kyritzer Straße

    22.06.2020

    Wusterhausen/Dosse: Was alte Postkarten erzählen

    Die Altstadt von Wusterhausen/Dosse trägt sichtbare Spuren aus den letzten 75 Jahren, auch wenn die Stadt von Kriegszerstörungen des Zweiten Weltkriegs verschont blieb. Die kleine Stadt mit heute weniger als 3 000 Einwohnern war in der DDR keine Kreisstadt, hier gab es auch keine großen Wirtschaftsbetriebe, die z. B. in Kulturhäuser investierten. Sie war für den Urlaub … "Wusterhausen/Dosse: Was alte Postkarten erzählen" weiterlesen… » mehr

  2. 22.06.2020

    Bad Belzig: Gerettet, erhalten, saniert: Lebenswerte Altstadt

    Die von Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg verschonte historische Altstadt Bad Belzigs ist in ihrer Grundstruktur seit dem letzten Stadtbrand im Dreißigjährigen Krieg erhalten und die Phasen der Stadtentwicklung sind gut ablesbar. Auch die unterschiedlichen Nutzungen zahlreicher denkmalwerter Gebäude zeugen vom Bedeutungswandel im Umgang mit Denkmalen nach Kriegsende bis heute und werden hier lebendig erzählt. Zusätzlich … "Bad Belzig: Gerettet, erhalten, saniert: Lebenswerte Altstadt" weiterlesen… » mehr

  3. Kriegerdenkmal, Altlandsberg, 2020 Erik-Jan Ouwerkerk

    22.06.2020

    Altlandsberg: Denk-Mal an den Krieg. Monumente in Friedenszeiten

    Altlandsberg und die Region waren trotz einer reichen und vielfältigen Geschichte niemals der Austragungsort großer Schlachten. Drei Denkmale, dem Kriegsgeschehen im 19. und 20. Jahrhundert gewidmet, sind Bestandteile des städtebaulichen Panoramas, erinnern an Kriegsopfer und gesellschaftliche Zäsuren. Startpunkt: Berliner Tor, Berliner Str. 1, 15345 Altlandsberg Tourist-Info: Stadtinfo Schlossgut Altlandsberg, Krummenseestraße 1, 15345 Altlandsberg. Öffnungszeiten: Mo-Fr … "Altlandsberg: Denk-Mal an den Krieg. Monumente in Friedenszeiten" weiterlesen… » mehr