1. KLB21 Wittstock Web

    02.08.2021

    Wittstock/Dosse: Von der Uniformtuchfabrik zum Bildungscampus

    In Wittstock/Dosse dominierte seit jeher das Tuchmachergewerbe. Doch nach 1989 kam das völlige Aus. Heute sind die Gebäude der Tuchfabrikanten erfolgreich als Bibliothek, Wohnraum und Sitz der Stadtverwaltung revitalisiert. Bis 2025 erfolgt der Ausbau der ehemaligen Fabrik am Bleichwall zum Bildungscampus. Startpunkt: ehemalige Post: Poststraße 35, 16909 Wittstock/Dosse Tourist-Info: Touristinformation Wittstock/Dosse Am Bahnhof 2, 16909… » mehr

  2. KLB 2021 Peitz

    02.08.2021

    Peitz: Tuchindustrie in der Stadt Peitz

    Viele bauliche Zeugnisse der traditionsreichen Tuchherstellung, die geschichtliche und städtebauliche Bedeutung haben, sind heute noch erhalten. Deren Qualität und Erhaltungszustand gaben Anfang der 1990er Jahre den Ausschlag für die Entscheidung, leerstehende Komplexe umzunutzen. Startpunkt: Rathaus: Markt 1, 03185 Peitz Tourist-Info: Tourist-Information »Peitzer Land« Markt 1, 03185 Peitz Diese Hörführung ist Teil des Audioguides »Historische Stadtkerne«… » mehr

  3. KLB21 Kyritz Web

    02.08.2021

    Kyritz: Vom Hochprozentigen zum Hochgeistigen

    Als ab Mitte des 19. Jahrhunderts in Brandenburg Manufakturproduktion zunehmend industrialisiert wurde, bot der ehemalige Klosterbereich in der Altstadt die einzige Potenzialfläche für die Entstehung einer Großdestillationsanlage. Nach 160 Jahren mit wechselnder gewerblicher Nutzung wird es nun eine Bibliothek. Startpunkt: Johann-Sebastian-Bach-Straße 6, 16866 Kyritz Tourist-Info: Kultur- und Tourismusbüro, Maxim-Gorki-Straße 32, 16866 KyritzÖffnungszeiten: Mai bis September:… » mehr

  4. KLB21 Wusterhausen Schifffahrt

    02.08.2021

    Wusterhausen/Dosse: Wusterhausen – Schusterhausen. Ein Absatzproblem

    Im 19. Jahrhundert gab es in Wusterhausen/Dosse fast 100 Schusterwerkstätten, die vor allem Arbeitsstiefel für den Berliner Markt herstellten. Wenn der Ansatz zur fabrikmäßigen Schuhherstellung auch »mit dem Absatz stecken geblieben« ist, so blieb der Stadt doch der Spitzname »Schusterhausen«. Erleben Sie außerdem weitere Hörstationen aus den Themenjahren 2020, 2019 und 2018 in Wusterhausen/Dosse. Startpunkt:… » mehr

  5. Fachwerkhäuser in der Kyritzer Straße

    22.06.2020

    Wusterhausen/Dosse: Was alte Postkarten erzählen

    Die Altstadt von Wusterhausen/Dosse trägt sichtbare Spuren aus den letzten 75 Jahren, auch wenn die Stadt von Kriegszerstörungen des Zweiten Weltkriegs verschont blieb. Die kleine Stadt mit heute weniger als 3 000 Einwohnern war in der DDR keine Kreisstadt, hier gab es auch keine großen Wirtschaftsbetriebe, die z. B. in Kulturhäuser investierten. Sie war für den Urlaub… » mehr

  6. BADB Burg2 2018 Erik Jan Ouwerkerk

    22.06.2020

    Bad Belzig: Gerettet, erhalten, saniert: Lebenswerte Altstadt

    Die von Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg verschonte historische Altstadt Bad Belzigs ist in ihrer Grundstruktur seit dem letzten Stadtbrand im Dreißigjährigen Krieg erhalten und die Phasen der Stadtentwicklung sind gut ablesbar. Auch die unterschiedlichen Nutzungen zahlreicher denkmalwerter Gebäude zeugen vom Bedeutungswandel im Umgang mit Denkmalen nach Kriegsende bis heute und werden hier lebendig erzählt. Zusätzlich… » mehr

  7. Kriegerdenkmal, Altlandsberg, 2020 Erik-Jan Ouwerkerk

    22.06.2020

    Altlandsberg: Denk-Mal an den Krieg. Monumente in Friedenszeiten

    Altlandsberg und die Region waren trotz einer reichen und vielfältigen Geschichte niemals der Austragungsort großer Schlachten. Drei Denkmale, dem Kriegsgeschehen im 19. und 20. Jahrhundert gewidmet, sind Bestandteile des städtebaulichen Panoramas, erinnern an Kriegsopfer und gesellschaftliche Zäsuren. Startpunkt: Berliner Tor, Berliner Str. 1, 15345 Altlandsberg Tourist-Info: Stadtinfo Schlossgut Altlandsberg, Krummenseestraße 1, 15345 Altlandsberg. Öffnungszeiten: Mo-Fr… » mehr

  8. 10.05.2019

    Altlandsberg: Speis und Trank für Effi Briest

    Bei seinem Besuch in Schloss Wilkendorf verliebte sich Theodor Fontane in ein Frauenbildnis der Ahnengalerie derer von Briest, die später als Effi Briest bekannt werden sollte. Begleiten Sie den Küchenjungen durch die Lokale der Stadt Altlandsberg, um Fontane ein Festmahl zu bereiten und erfahren Sie ein Stück Stadtgeschichte. Startpunkt: Berliner Tor, Berliner Str. 1, 15345… » mehr

  9. Ruppiner Tor

    09.05.2019

    Gransee: Fontane in Gransee und Stechlin

    Theodor Fontane beschreibt Gransee als »feste Stadt, vielleicht die festeste der Grafschaft«. Erleben Sie Reisegeschichte auf Fontanes Spuren. Der Audioguide stellt einige der von Fontane besuchten und beschriebenen Orte in der Stadt Gransee und der landschaftlich reizvollen Umgebung vor. Startpunkt: Ruppiner Tor, Ruppiner Straße 61, 16775 Gransee Tourist-Information: Heimatmuseum und Touristinformation Gransee, Rudolf-Breitscheid-Straße 44, 16775… » mehr

  10. Pfarrkirche St. Marien (Kulturkirche)

    08.05.2019

    Neuruppin: (Neu)Ruppin ist eine Reise wert!

    Willkommen in der Fontanestadt Neuruppin. Hier wurde der berühmte Schriftsteller am 30. Dezember 1819 geboren. Begleiten Sie den mittlerweile in Berlin lebenden Theodor Fontane und seine Schwester Elise im Jahr 1864 vom BürgerBahnhof bis zum Tempelgarten durch den historischen Stadtkern. Sie ist, gerade erst sechzehn, nach der Trennung der Eltern gemeinsam mit ihrer Mutter nach… » mehr