Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

  1. 29.07.2020

    Noten neu verortet - Kammermusik findet Stadt

    Wolfgang Amadeus Mozart Flötenquartett Nr. 1 D-Dur KV 285 Anton Arenski Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 35 Ferdinand Ries Flötenquartett C-Dur op. 145 Nr. 1 Mitglieder der Kammerakademie Potsdam Zauberhafte, magische, berückende Klänge in einer ungewohnten Umgebung neu zu entdecken – darum geht es bei der Konzertreihe der Kammerakademie Potsdam und der AG Städte mit… » mehr

  2. 03.07.2020

    Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt

    Das Gebäudeensemble in der Postraße lädt ungemein zum verweilen ein. Nicht nur der Musik der Kammerakademie hier zu lauschen tut der Seele unglaublich gut, auch der Besuch von anderen Veranstaltungen sind im grünen Hinterhof des 1850 errichteten Gebäudes jedes Mal ein Erlebnis für sich. Zwischen Bäckerei und Buchladen vergessen Alt und Jung die Zeit und… » mehr

  3. 06.06.2020

    Berühmte Film- und Musicalmelodien

    Zeitlose Film- und Musicalklassiker in einem Konzert vereint präsentiert das Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde unter Leitung von Urs-Michael Theus mit seinem spielfreudigen Gesangssolistenpaar Alexandra Broneske und Daniel Nicholson am Samstag, den 07. August 2021 um 19.00 Uhr im Schmiedehof Beelitz. Das Eberswalder Ensemble entführt das Beelitzer Publikum in die Welt von 1001 Nacht mit… » mehr

  4. 12.02.2020

    Deutsches Haus

    Gärtners Haus, Gaststätte mit Pension, Lichtspieltheater, das »Deutsche Haus« hat seit dem Bau Ende des 18. Jahrhunderts eine vielfältige Entwicklung hinter sich. Früher wie heute gilt die Gaststätte als beliebter Treffpunkt und Ausflugsziel für Einheimische und Touristen und glänzt seit der Sanierung 2017/18 wieder in altem Charme. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)… » mehr

  5. 24.04.2018

    Alte Posthalterei

    Sanfte Klänge und eine verwunschene Amtosphäre. All das lässt sich bei der Eröffnung der »Verwunschene Konzerte« finden. Zurücklehnen und genießen ist das Stichwort und genau das haben die Besucher dieses Jahr getan.… » mehr

  6. 30.03.2016

    Wohn- und Geschäftshaus

    Es handelt sich um ein fünfachsiges Gebäude, dessen Straßenansicht die Berliner Straße prägt. Insgesamt zählt das Gebäude aufgrund seiner Lage in der Hauptgeschäftsstraße zu den wichtigen Gebäuden in der Beelitzer Altstadt. Als eines der letzten zu sanierenden Gebäude wurde bei der Berliner Straße 200 besonders auf die Ästhetik, nicht nur des Gesamtkonzeptes, sondern auch der… » mehr

  7. 01.04.2011

    Schmiedehof

    Der Schmiedehof in der Poststraße befindet sich an der alten Handelsstraße zwischenBerlin und Leipzig. Das Gebäude wurde um 1850 errichtet und besteht aus einem zweigeschossigen Vorderhaus mit Seitenflügel, einer Alten Schmiede und einem das Grundstück zur Straße hin begrenzendem Torhaus. Seit der engagierten Sanierung 2007/2008 wird der Schmiedehof mit kleiner Bühne für Veranstaltungen, Ausstellungen und… » mehr

  8. 29.04.2009

    Rathaus

    Das Beelitzer Rathaus ist seit seiner Errichtung bis heute das Zentrum des kommunalen politischen Geschehens der Stadt. Während der Wendezeit ging es turbulent zu, alles war im Aufbruch, um sich nach den ersten freien Wahlen neu zu definieren. Das Rathaus war Zentrum der politischen Umbildungen. Im Mittelpunkt standen die Gespräche am »Runden Tisch«. Nach Einzug… » mehr

  9. 04.05.2008

    Kirchplatz Nr. 5

    Heute kann an der ehemaligen Kantorei, dem Predigerhaus und der Knabenschule der bauzeitliche Zustand abgelesen werden. In den Jahren 2003-2005 wurde das Gebäude der Knabenschule mit Unterstützung durch das Bund-Länder-Programm »Städtebaulicher Denkmalschutz« denkmalgerecht saniert. Die Gefache des Fachwerks sind geschlämmt, die Massivziegel scheinen durch. Die profilierten Holzfenster wurden den Originalen mit feststehendem mittigem Kämpfer nachgebaut.… » mehr

  10. 18.05.2003

    Diesterweg-Schule

    1906 war die Einweihung der Beelitzer Volksschule. Die damalige Projektierung und Ausführung erfolgte vom Architekten Zwick aus Berlin-Charlottenburg. Die Kosten des Baus beliefen sich insgesamt auf 150.000 Mark. 1910 folgte dann die Anlegung von Schulgärten auf dem Schulhof und Pflanzung der Luisen-Linde. 1913 gab es eine Vergrößerung des Schulhofes durch Ankauf der Nachbargrundstücke vom Ackerbürger… » mehr