1. 03.04.2015

    Beeskower Stadtlandschaften in Geschichte und Gegenwart

    Ausstellungseröffnung Die Stadt Beeskow kennzeichnet in historischer Perspektive eine Vielzahl unterschiedlicher Siedlungsräume und neben- bzw. miteinander lebender Gemeinschaften. Neben der historischen Innenstadt existierten die Burg, der damit verbundene Beeskower Kietz und die Vorstadt Adriansdorf. Dieses komplexe Geflecht von gegenseitigen Verpflichtungen und Rechtsbeziehungen bestimmte über die Nutzung der historischen Beeskower Stadtlandschaften. Die Beeskower Ausstellung stellt die… » mehr

  2. 03.04.2015

    Beeskower Stadtlandschaften in Geschichte und Gegenwart

    Ausstellungseröffnung Die Stadt Beeskow kennzeichnet in historischer Perspektive eine Vielzahl unterschiedlicher Siedlungsräume und neben- bzw. miteinander lebender Gemeinschaften. Neben der historischen Innenstadt existierten die Burg, der damit verbundene Beeskower Kietz und die Vorstadt Adriansdorf. Dieses komplexe Geflecht von gegenseitigen Verpflichtungen und Rechtsbeziehungen bestimmte über die Nutzung der historischen Beeskower Stadtlandschaften. Die Beeskower Ausstellung stellt die… » mehr

  3. 03.04.2015

    Beeskower Stadtlandschaften in Geschichte und Gegenwart

    Ausstellungseröffnung Die Stadt Beeskow kennzeichnet in historischer Perspektive eine Vielzahl unterschiedlicher Siedlungsräume und neben- bzw. miteinander lebender Gemeinschaften. Neben der historischen Innenstadt existierten die Burg, der damit verbundene Beeskower Kietz und die Vorstadt Adriansdorf. Dieses komplexe Geflecht von gegenseitigen Verpflichtungen und Rechtsbeziehungen bestimmte über die Nutzung der historischen Beeskower Stadtlandschaften. Die Beeskower Ausstellung stellt die… » mehr

  4. 03.04.2015

    Beeskower Stadtlandschaften in Geschichte und Gegenwart

    Ausstellungseröffnung Die Stadt Beeskow kennzeichnet in historischer Perspektive eine Vielzahl unterschiedlicher Siedlungsräume und neben- bzw. miteinander lebender Gemeinschaften. Neben der historischen Innenstadt existierten die Burg, der damit verbundene Beeskower Kietz und die Vorstadt Adriansdorf. Dieses komplexe Geflecht von gegenseitigen Verpflichtungen und Rechtsbeziehungen bestimmte über die Nutzung der historischen Beeskower Stadtlandschaften. Die Beeskower Ausstellung stellt die… » mehr

  5. 03.04.2015

    Beeskower Stadtlandschaften in Geschichte und Gegenwart

    Ausstellungseröffnung Die Stadt Beeskow kennzeichnet in historischer Perspektive eine Vielzahl unterschiedlicher Siedlungsräume und neben- bzw. miteinander lebender Gemeinschaften. Neben der historischen Innenstadt existierten die Burg, der damit verbundene Beeskower Kietz und die Vorstadt Adriansdorf. Dieses komplexe Geflecht von gegenseitigen Verpflichtungen und Rechtsbeziehungen bestimmte über die Nutzung der historischen Beeskower Stadtlandschaften. Die Beeskower Ausstellung stellt die… » mehr

  6. 01.04.2013

    Kinderlesecafé an der Stadtbibliothek

    Erbaut als Speicher im Jahr 1785 wurde das Fachwerkgebäude bis 1945 als Sauerkrautfabrik genutzt. Heute dient er für Kinder und Familien als Lesecafé, um das spielerische Lernen des Lesens zu fördern. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)… » mehr

  7. 01.04.2011

    Burg Beeskow

    Die Burg Beeskow stellt mit seiner Bau- und Nutzungsgeschichte ein Alleinstellungsmerkmal für die Stadt dar. Durch die stetigen kulturellen Angebote werden Synergien zur Altstadt hergestellt. Neben der Kirche und der Stadtmauer ist die Burg Beeskow das Wahrzeichen der Stadt Beeskow. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)… » mehr

  8. 04.05.2008

    Kirchplatz

    Die Kirche St. Marien bestimmt durch die zentrale Lage im historischen Stadtkern und ihre imposante Größe noch heute das Bild der Stadt. Wie bei allen mittelalterlichen Kirchen gehörte zu St. Marien ursprünglich ein um die Kirche angelegter Bestattungsplatz – der mittelalterliche innerstädtische Kirchhof. Der Ursprung der Bestattung in oder im direkten Umfeld der Pfarrkirche geht… » mehr

  9. 06.05.2006

    Fachwerkhaus

    Foto: Mathias Marx)… » mehr

  10. 18.05.2003

    Ältestes Haus

    Unmittelbar vor der Westfassade der Kirche liegt in der Kirchgasse, die zum Markt führt, das älteste Haus der östlichen Mark Brandenburg. Durch den letzten großen Stadtbrand 1513 wurde das ursprüngliche Nebengebäude nicht restlos zerstört, so dass es mittels noch brauchbarer Balken aus den Nachbargebäuden wieder instand gesetzt werden konnte. Es steht gegenüber der St. Marienkirche.… » mehr