1. 17.03.2022

    30 Jahre Stadtsanierung in Mühlberg/Elbe

    Die Stadt Mühlberg/Elbe begeht im Jahr 2022 das Jubiläum »30 Jahre Stadtsanierung« im historischen Stadtkern und möchte die erfolgreich verlaufende Sanierung den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch auswärtigen Besucherinnen und Besuchern mit einer Ausstellung und einem Stadtrundgang näherbringen. Der Stadtrundgang beginnt um 10 Uhr am Museum »Mühlberg 1547«. Am Tag der Städtebauförderung (14. Mai 2022)… » mehr

  2. 25.02.2022

    Ein Farbenspiel durch Raum und Zeit

    Ein Farbenspiel durch Raum und Zeit Im Garten gab es nichts zu tun und so kam Reinhard Salzer im Februar 2014 die Idee die Acrylmalerei sein Hobby werden zu lassen. Der gelernte Maler und Lackierer, der bis zu seinem Renteneintritt 2020 als Maler tätig gewesen ist, richtete in seinem Keller ein Atelier ein und begann… » mehr

  3. 25.02.2022

    Barthel Strauchmann lädt ein ins Jahr 1547

    Barthel Strauchmann gab im April 1547 den entscheidenden Vorteil, der die Schlacht bei Mühlberg zugunsten der katholischen Liga Karls V. entschied: Bartholomäus Strauchmann, ein junger Bauer aus Mühlberg, den man danach als „Wegweiser, Gleitsmann oder Verräter“ beschimpfte. Was hat er uns zu berichten von den Tagen rund um die Schlacht bei Mühlberg, von dem dramatischen… » mehr

  4. 01.12.2021

    Klostermauer im Bereich des ehemaligen Nonnenganges

    Die zum historischen und denkmalgeschützten Klosterensemble gehörige Einfriedungsmauer ist ein wesentliches, gut sichtbares Merkmal der historischen Stadtstruktur von Mühlberg/Elbe und entstand abschnittsweise ab dem 15. Jahrhundert. Sie ist überwiegend noch in originaler Substanz erhalten und ist stellenweise bis 2,50 m hoch. Sie hat insgesamt eine Länge von ca. 430 m. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk) Hier Kurzfilm ansehen >>… » mehr

  5. 16.11.2018

    Museum »Mühlberg 1547«

    Denkmal des Monats und Ausstellungseröffnung Die Probstei als Teil des Zisterzienserinnenklosters Marienstern konnte mithilfe von Städtebaufördermitteln zwischen 2002 und 2008 saniert und wieder in Nutzung gebracht werden. Sowohl die Tourist-Information, als auch das Museum »Mühlberg 154« sind hier untergebracht. Das Museum befasst sich thematisch mit der gleichnamigen Schlacht, die das Ende des Schmalkaldischen Krieges um… » mehr

  6. 03.04.2018

    Zwischen sächsischer Spätgotik und italienischer Renaissance – Mühlberg, das südliche Tor des Landes Brandenburg

    Ausstellungseröffnung und Denkmal des Monats Bei der Errichtung der Klosterkirche in der Mitte des 13. Jahrhunderts als prächtiger Backsteinbau spielten Anregungen aus Oberitalien eine Rolle. Beim ehrgeizigen Neubau der Propstei, dem Umbau der Klostergebäude sowie dem Neubau des Mühlberger Rathauses in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts bildete die sächsische Renaissancearchitektur das maßgebliche Vorbild. Bei… » mehr

  7. 03.04.2018

    Zwischen sächsischer Spätgotik und italienischer Renaissance – Mühlberg, das südliche Tor des Landes Brandenburg

    Ausstellungseröffnung und Denkmal des Monats Bei der Errichtung der Klosterkirche in der Mitte des 13. Jahrhunderts als prächtiger Backsteinbau spielten Anregungen aus Oberitalien eine Rolle. Beim ehrgeizigen Neubau der Propstei, dem Umbau der Klostergebäude sowie dem Neubau des Mühlberger Rathauses in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts bildete die sächsische Renaissancearchitektur das maßgebliche Vorbild. Bei… » mehr

  8. 03.04.2018

    Zwischen sächsischer Spätgotik und italienischer Renaissance – Mühlberg, das südliche Tor des Landes Brandenburg

    Ausstellungseröffnung und Denkmal des Monats Bei der Errichtung der Klosterkirche in der Mitte des 13. Jahrhunderts als prächtiger Backsteinbau spielten Anregungen aus Oberitalien eine Rolle. Beim ehrgeizigen Neubau der Propstei, dem Umbau der Klostergebäude sowie dem Neubau des Mühlberger Rathauses in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts bildete die sächsische Renaissancearchitektur das maßgebliche Vorbild. Bei… » mehr

  9. 03.04.2018

    Zwischen sächsischer Spätgotik und italienischer Renaissance – Mühlberg, das südliche Tor des Landes Brandenburg

    Ausstellungseröffnung und Denkmal des Monats Bei der Errichtung der Klosterkirche in der Mitte des 13. Jahrhunderts als prächtiger Backsteinbau spielten Anregungen aus Oberitalien eine Rolle. Beim ehrgeizigen Neubau der Propstei, dem Umbau der Klostergebäude sowie dem Neubau des Mühlberger Rathauses in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts bildete die sächsische Renaissancearchitektur das maßgebliche Vorbild. Bei… » mehr

  10. 03.04.2018

    Zwischen sächsischer Spätgotik und italienischer Renaissance – Mühlberg, das südliche Tor des Landes Brandenburg

    Ausstellungseröffnung und Denkmal des Monats Bei der Errichtung der Klosterkirche in der Mitte des 13. Jahrhunderts als prächtiger Backsteinbau spielten Anregungen aus Oberitalien eine Rolle. Beim ehrgeizigen Neubau der Propstei, dem Umbau der Klostergebäude sowie dem Neubau des Mühlberger Rathauses in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts bildete die sächsische Renaissancearchitektur das maßgebliche Vorbild. Bei… » mehr