Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

  1. 09.10.2020

    RangerTour: Hoffnungsschimmer am Waldboden

    Im Frühling erwacht das Leben. Besonders sichtbar wird dies mit dem Erscheinen der Frühblüher. Ihre Blütezeit beginnt mit den ersten warmen Tagen im Jahr und endet bereits, wenn sich das Blätterdach der Bäume im Mai schließt. Begleiten Sie den Ranger zu Frühblühern wie Buschwindröschen und Scharbockskraut im FFH-Gebiet „Obere Nieplitz“. RangerTouren: Das müssen Sie beachten… » mehr

  2. 12.03.2020

    Sommertheater in Treuenbrietzen

    DER ZERBROCHNE KRUG | Heinrich von Kleistinszeniert und aufgeführt von theater 89 »Der zerbrochne Krug« von Heinrich von Kleist spielt in einem kleinen fiktiven Dorf in den Niederlanden. Mittelpunkt des Lustspiels ist der Richter Adam, der ein Verbrechen richten soll, bei dem ein wertvoller Krug von Marthe Rull eines Nachts zu Bruch ging. Doch die… » mehr

  3. 27.04.2018

    Großstraße 7

    Ein loftähnlicher Heuboden mitten in der Altstadt von Treuenbrietzen lädt ein zur Begegnung mit Wunsch und Wirklichkeit, Kunst und Konzert, Schwarz auf Weiß. In der begleitenden Ausstellung zeigen die Künstler des „Grünen Nagel“ Werke ohne Farbe von A wie abstrakt bis Z wie ziemlich gegenständlich.… » mehr

  4. 30.03.2017

    Nikolaikirche

    Die Pfarrkirche mit dem in Brandenburg einmaligem Vierungsturm wurde um 1250 erbaut. Mit der Umgestaltung der Freiflächen im Umfeld der Nikolaikirche 2014-2016, insbesondere am Eingangsbereich Bäckerstraße und Neuer Markt, wurden wichtige Sichtbeziehungen zur stadtbildprägenden Kirche wiederhergestellt. Die Nikolaikirche ist mit einem Ausstellungsträger Bestandteil der Stadtraumausstellung »Prediger und Bürger«, die eine Entdeckungsreise in und um die… » mehr

  5. 30.03.2015

    Heimatmuseum

    Das älteste Treuenbrietzener Hospital hat sich wahrscheinlich in der Kapelle zum Heiligen Geist befunden, die erstmals 1352 belegt ist und innerhalb der Treuenbrietzener Stadtmauern unweit des ehemaligen Leipziger Tores lag. Mit dem Heimatmuseum konnte mit umfassender Unterstützung aus dem Bund-Länder-Programm »Städtebaulicher Denkmalschutz« ein das Stadtbild prägendes Wahrzeichen Treuenbrietzens und weiteres bedeutsames öffentliches Objekt saniert werden.… » mehr

  6. 01.04.2012

    Pfarrhaus

    Das Pfarrhaus gehört mit seinen Ursprüngen neben den Hakenbuden wahrscheinlich zu den ältesten Gebäuden der Stadt, obwohl bisher kein genaues Baujahr ermittelt werden konnte. Bei den restauratorischen Untersuchungen, die im Verlauf der Sanierung durchgeführt wurden, sind jedoch Farbschichten freigelegt worden, die die bisherige Annahme stützen, das Pfarrhaus sei im Kern bereits im 16.Jahrhundert erbaut worden.… » mehr

  7. 01.04.2011

    Kammerspiele

    Die Kammerspiele wurden 1938 nach Plänen des Ingenieurs Gerhard Rehder aus Berlin mit 500 Sitzplätzen erbaut. Bis 1992 war das Kino in Betrieb und verfiel danach zusehend. Ab 2002 engagierte sich der Kinoförderverein Treuenbrietzen für die Wiederaufnahme des Kulturbetriebs mit Veranstaltungen. Die Sanierung des in städtischem Eigentum befindlichen Gebäudes erfolgte mithilfe von Städtebaufördermitteln von 2004… » mehr

  8. 04.05.2008

    »Weihnachtsmannhaus«

    Seit dem Jahr 1992 scheiterten alle privaten Interessenten an dem enormen Investitionsbedarf und an wenig bedarfsgerechten Nutzungsideen für dieses Haus. Der Zerfall der Substanz, die aus einem großen Fachwerkhaus, einer Scheune und einem Gartenhaus besteht, konnte vom Alteigentümer nicht aufgehalten werden. Im Herbst 2004 wurde das Gebäude durch die Stadt Treuenbrietzen erworben um das Gebäudeensemble… » mehr

  9. 11.05.2004

    Pauckertring/Wallanlage

    Pauckert wurde als Sohn eines Schneidermeisters am 6. Dezember 1814 geboren. Seine Kindheit verlebte Carl August Pauckert in Treuenbrietzen. Er wurde Schreiberlehrling im hiesigen Magistratsbüro. Dem Apotheker Schwertfeger wurde er anschließend empfohlen. In Frankfurt Oder machte er seine Gehilfenprüfung und besuchte danach die Universität in Breslau. Er kam nach Treuenbrietzen zurück aufgrund einer schweren Erkrankung… » mehr

  10. 18.05.2003

    Gildenhaus

    Als eines der ältesten Fachwerkhäuser im Land Brandenburg ist es auch das älteste Wohnhaus der Stadt. Aufgrund seines äußerst schlechten Zustandes drohte bereits der Abriss des Gebäudes. Um den Verlust der wertvollen denkmalgeschützten Bausubstanz zu verhindern, übernahm die Stadt Treuenbrietzen das Gebäude und setzte es als beispielhaftes Sanierungsobjekt der Stadt instand. Dabei blieb die aus… » mehr