2. Tag der Industriekultur – „Auf den Spuren der Peitzer Industriegeschichte – zwischen Hochofen und Webschiffchen“

Königliches Hüttenwerk zu Peitz, Foto: Amt Peitz, Lizenz: Amt Peitz
Die Fischer- und Festungsstadt Peitz lädt zu einer besonderen Entdeckungsreise verborgener Schätze der Industriekultur ein. Die Stadt hat eine faszinierende und abwechslungsreiche industrielle Vergangenheit - von der neuzeitlichen Fortifikation mit dem Festungsturm, die nach Aufgabe der Festungsanlage 1767 als Wollmagazin genutzt wurde, über die Eisenhütte bis zu den Tuchfabriken - Peitz hat viele Spuren hinterlassen, die man heute noch erkunden kann. Ab 11:00 Uhr erwarten Sie Mitmachangebote Tuch und Papier, Aluminium-Schaugießen und Schauschmiede, Museumsführungen (13 Uhr & 16 Uhr), Die Köhler im Schwarzwald (Video) und eine Moderne Schnitzeljagd via App (Action-Bound). 11:00 – 13:00 Uhr - geführter Stadtrundgang - „Auf den Spuren der Peitzer Tuchindustrie“ 11:00 – 13:00 Uhr - geführte Radtour - „Expedition Eisen - eine Fahrrad-Spurensuche nach Köhlern, Steingräbern und Hütten“ Anmeldung für den Stadtrundgang und die Radtour unter museum@peitz.de

Ort und Zeit

Adresse: Hüttenwerk 1, 03185 Peitz
Eröffnung: 10.08.2024 | 11:00 Uhr
Dauer: 10.08. - 10.08.2024

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.