Öffnung der Borner Bockwindmühle

Die Borner Bockwindmühle wurde 1803 auf dem 156 m hohen Mühlenberg erbaut. Sie ist ein Wunderwerk der vorindustriellen Technik und hat viele Kriege und Stürme erlebt.

Der Bock der Borner Mühle steht auf Findlingen. Die Leistung war täglich 20 Zentner Mehl und Schrot in 24 Stunden, allein der Wind war der “Motor”.

1958 wurde die Borner Bockwindmühle auf Grund des großen Verschleißes und der Unrentabilität stillgelegt.

Führungen über die Mittelaltertechnik der Mühle und Geschichte der Flamen und ihr Bezug zum Mühlenwesen finden zwischen 12 und 16 Uhr statt.