Ausstellung: „alpha * beten“ – Verschriftungen in Klöstern und Kirchen

zwei Schriftkreise 2019 Tinten, Tee, Lack, auf Papier 21 x 29,5 cm  , Foto: Micha Brendel , Lizenz: Micha Brendel
Schrift, insbesondere die Handschrift, verliert zunehmend an Gebrauch und Bedeutung im gesellschaftlichen und privaten Leben des 21. Jahrhunderts. Der Bildende Künstler Micha Brendel unternimmt den Versuch, die Faszination des Kosmos Schrift zu erinnern, zu beleben und zeitgemäß bildkünstlerisch zu durchdringen. Aber entgegen dem Kanon, mit Schrift versprachlichte Gedanken zu codieren, liegen die Akzente seiner Arbeiten auf der bildhaften Präsenz von Schriftzügen, erfundenen Buchstaben, Zeichen, Schreibrhythmen, Kürzeln, Flecken und Färbungen. Die Präsentation der seriellen Blätter, genannt „Verschriftungen” und auch Objekten wird an den Orten der ursprünglichen Herstellung, Verbreitung und Kultivierung von Schrift realisiert: den (ehemaligen) Klöstern und Kirchen im deutschsprachigen Raum. Die verwendeten Schreibflüssigkeiten, Untergründe und Schreibgeräte knüpfen an historische an, aber auch mit Schreibmaschinen und Druckern arbeitet Brendel.

Ort und Zeit

Adresse: Neustädtische Heidestraße 28, 14776 Brandenburg an der Havel
Eröffnung: 04.04.2024 | 10:00 Uhr
Dauer: 04.04. - 04.04.2024

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.