Brundibár

Brundibár, Foto: Františka Zelenky
Die in Armut lebenden Geschwister Pepíček und Aninka wollen für ihre kranke Mutter Milch kaufen. Sie beschließen, auf dem Marktplatz zu singen, um das dafür nötige Geld zu verdienen. Das bringt jedoch den Leierkastenmann Brundibár gegen sie auf. Er verscheucht sie ohne Mitleid. Für Aninka und Pepíček scheint nun alles verloren – doch dann erscheinen den beiden im Schlaf ein Spatz, eine Katze und ein Hund und geben neue Hoffnung: Mit Hilfe der Tiere werden alle Kinder der Stadt zusammengetrommelt und gemeinsam gelingt es ihnen, Brundibár zu vertreiben und mit ihrem Lied, Aufmerksamkeit zu erregen. „Brundibár“ erzählt von Solidarität, Freundschaft und einem hoffnungsvollen Sieg des Guten über das Böse. Die Aufführungsgeschichte verleiht der Oper jedoch noch eine weitere tiefere Ebene: Im Konzentrationslager Theresienstadt kommt sie zur Aufführung, als Teil des perfiden Plans der Nazis, Theresienstadt als Vorzeige-Ghetto mit einem lebendigen Kulturleben zu präsentieren.

Ort und Zeit

Adresse: Grabenstraße 14, 14776 Brandenburg an der Havel
Eröffnung: 16.06.2022 | 10:00 Uhr
Dauer: 16.06. - 16.06.2022

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.