Kunst im Kino: Helmut Newton – The Bad and the Beautiful

helmut-newton / Copyright_FILMWELT
Dokumentation - D 2020 - FSK: 0 J. (93 Min.) Regie: Gero von Boehm Dokumentarfilm über das Leben und Schaffen des deutsch-australischen Fotografen, der 2020 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Der in Berlin geborene Helmut Newton war einer der bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Nachdem der Sohn einer jüdischen Familie Berlin Ende der 1930er-Jahre verlassen musste, wanderte er nach Australien aus und arbeitete dort seit den 50er-Jahren für die Vogue. Seither machte er stets durch seine provozierenden und erotischen Aktfotos, aber auch durch seine Porträt- und Modefotografie von sich Reden - nicht ohne die ein oder andere Kontroverse auszulösen. Neben Archivaufnahmen des Starfotografen selbst wird Newton im Film von Regisseur Gero von Boehm ausschließlich von Frauen kommentiert. So kommen Models wie Claudia Schiffer zu Wort, seine Ehefrau June, Vogue-Chefredakteurin Anna Wintour und Newton-Kritikerin Susan Sontag. Spannend, vielschichtig, erkenntnisreich und unterhaltsam!

Ort und Zeit

Adresse: Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin
Eröffnung: 08.04.2021 | 19:30 Uhr

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.