Neben der Spur – Lesung mit Christiane Hoffmann

Die Autoroin Christiane Hoffmann, Foto: Ekko von Schwichow, Lizenz: Ekko von Schwichow
Im Rahmen unseres Europäischen Reiseliteraturfestivals "Neben der Spur" liest die Autorin Christiane Hoffmann aus ihrem Roman "Alles, was wir nicht erinnern. Zu Fuß auf dem Fluchtweg meines Vaters". Moderiert wird die Lesung von Christhard Läpple. Zum Buch: Christiane Hoffmanns Vater floh Anfang 1945 aus Schlesien. 75 Jahre später geht die Tochter denselben Weg, 550 Kilometer nach Westen. Sie kämpft sich durch Hagelstürme und sumpfige Wälder. Sie sitzt in Kirchen, Küchen und guten Stuben. Sie führt Gespräche – mit anderen Menschen und mit sich selbst. Sie sucht nach der Geschichte und ihren Narben. Ein sehr persönliches, literarisches Buch über Flucht und Heimat, über die Schrecken des Krieges und über das, was wir verdrängen, um zu überleben. Deutschland in den 1970er Jahren. Christiane Hoffmanns Buch holt die Erinnerung an Flucht und Vertreibung ins 21. Jahrhundert, es verschränkt ihre Familiengeschichte mit der Historie, Zeitzeugenberichte mit Begegnungen auf ihrem Weg.

Ort und Zeit

Adresse: Am Alten Gymnasium 1-3, 16816 Neuruppin
Eröffnung: 04.09.2022 | 11:00 Uhr
Dauer: 04.09. - 04.09.2022

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.