Neben der Spur – Lesung mit Natascha Wodin

Die Autorin Natascha Wodin, Foto: Isolde Ohlbaum, Lizenz: Isolde Ohlbaum
Im Rahmen unseres Europäischen Reiseliteraturfestivals "Neben der Spur" liest die Autorin Natascha Wodin aus ihrem Roman "Nastjas Tränen". Moderiert wird die Lesung von Christhard Läpple. Zum Roman: Als Natascha Wodin 1992 nach Berlin kommt, sucht sie jemanden, der ihr beim Putzen hilft. Sie gibt eine Annonce auf, und am Ende fällt die Wahl auf eine Frau aus der Ukraine, dem Herkunftsland ihrer Mutter, die im Zweiten Weltkrieg als Zwangsarbeiterin nach Deutschland verschleppt wurde. Nastja, eine Tiefbauingenieurin, konnte nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion im wirtschaftlichen Chaos ihrer Heimat nicht mehr überleben; ihr letztes Gehalt bekam sie in Form eines Säckchens Reis ausgezahlt. Da sie ihren kleinen Enkelsohn und sich selbst nicht länger ernähren kann, steigt sie, auf etwas Einkommen hoffend, in einen Zug von Kiew nach Berlin.

Ort und Zeit

Adresse: Am Alten Gymnasium 1-3, 16816 Neuruppin
Eröffnung: 27.08.2022 | 21:00 Uhr
Dauer: 27.08. - 27.08.2022

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.