Schlachtfelder des Dreißigjährigen Krieges

Lützen - Lipták, Foto: Juraj Lipták, Lizenz: Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Tatort - Fundort - Erinnerungsort. Archäologische Spurensuche auf den Schlachtfeldern des Dreißigjährigen Krieges am Beispiel Lützen 1632 Auf dem Lützener Schlachtfeld wurden zwischen 2006 und 2011 umfangreiche Schlachtfeld-archäologische Untersuchungen für die Zeit des Dreißigjährigen Krieges durchgeführt. Neben tausenden Funden ist ein vollständig ausgegrabenes und für Ausstellungszwecke konserviertes Massengrab geborgen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Ende 2024 soll dazu ein eigenes Ausstellungsgebäude in Lützen eröffnet werden. Der Referent Maik Reichel ist Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt in Magdeburg.

Ort und Zeit

Adresse: Bohnekampweg 1636, 16909 Wittstock/Dosse
Eröffnung: 18.06.2024 | 17:00 Uhr
Dauer: 18.06. - 18.06.2024

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.