Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Burgkapelle

Die Kapelle wurde 1470 von Bischof Dietrich von Stechow (1459-72) geweiht. Nach der Reformation wurde die Kapelle nur noch gelegentlich für Gottesdienste genutzt. Ende des 17. Jahrhunderts zogen Calvinisten in die Kirche ein und übertünchten die Malereien mit weißer Farbe. Dieser Umstand hat letztlich die mittelalterlichen Malereien über die Jahrhunderte gerettet, denn nachdem die Calvinisten 1830 ausgezogen waren, diente die Kapelle zeitweise sogar als Lagerraum. In den Jahren 2002 bis 2008 wurden im Inneren der Burgkapelle umfangreiche Restaurierungsmaßnahmen durchgeführt. Dabei wurden die Wandmalereien im Kircheninneren unter der Kalkfarbe wieder zum Vorschein gebracht. Seit 1952 stellt die Stadt Ziesar der katholischen Gemeinde die Kapelle als Gotteshaus zur Verfügung. Ihre Akustik macht Konzerte zu einem ausgewöhnlichen Erlebnis. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)

Ort und Zeit

Adresse: Kapelle der Burg Ziesar, 14793 Ziesar
Auszeichnung: 18.03.2005 | 14:00 Uhr