Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Kirchplatz

Sagenbrunnen Luebbenau

Der vormals an der Stelle des heutigen Kirchplatzes befindliche grüne Anger wurde erstmals 1430 schriftlich erwähnt. Später wurde der Anger zum Markt- und Kirchplatz. 1741 wurde die Nikolaikirche geweiht. Bis Ende des 18. Jahrhunderts befand sich unter dem Kirchplatz ein Friedhof. Um die Jahrhundertwende des 19. Jahrhunderts wurden Wohngebäude quer zum Kirchplatz und parallel zur Ehm-Welk-Straße errichtet. Diese wurden 1962 abgebrochen um Platz für Touristenbusse und PKW zu schaffen. Um den Kirchplatz finden sich heute noch wichtige Gebäude der Stadt: das Pfarrhaus sowie das »Deutsche Haus« aus dem 19. Jahrhundert, die sanierte barocke ehemalige Knabenschule und das 1999 fertig gestellte neue Rathaus. Neben der Lübbenauer Kirche und dem Rathaus erzählt der Sagenbrunnen des Künstlers Volker Roth aus dem reichen Sagenschatz des Spreewaldes. (Foto: Manuel Frauendorf)

Ort und Zeit

Adresse: Kirchplatz , 03222 Lübbenau/Spreewald
Auszeichnung: 28.05.2008 | 14:00 Uhr