Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

»Herbst’sches Haus«

Wusterhausen Wegemuseum

Denkmal des Monats und Ausstellungseröffnung

Die Lage des Denkmals »Herbst’sches Haus« an der Fernverkehrsverbindung Berlin – Hamburg spiegelt sich in der heutigen Nutzung wider. Das im Gebäude etablierte Wegemuseum Wusterhausen bildet den Einfluss des Fernhandels auf die Stadt ab und wird genauso stark frequentiert, wie die ebenfalls im Haus befindliche Bibliothek und die Tourist-Information.

Am selben Tag: Eröffnung der Ausstellung zum Thema: »Zwischen sächsischer Spätgotik und italienischer Renaissance – Mühlberg, das südliche Tor des Landes Brandenburg«.

Bei der Errichtung der Klosterkirche in der Mitte des 13. Jahrhunderts als prächtiger Backsteinbau spielten Anregungen aus Oberitalien eine Rolle. Beim ehrgeizigen Neubau der Propstei, dem Umbau der Klostergebäude sowie dem Neubau des Mühlberger Rathauses in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts bildete die sächsische Renaissancearchitektur das maßgebliche Vorbild. Bei genauem Blick gehören dazu jedoch auch Einflüsse westeuropäischer und italienischer Renaissancearchitektur. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)

Ort und Zeit

Adresse: Am Markt 3, 16868 Wusterhausen/Dosse
Auszeichnung: 10.10.2018 | 13:00 Uhr