Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Gottfried-Arnold-Gymnasium

Perleberg, Gottfried-Arnold-Gymnasium

Zunächst entstand 1864 ein Realgymnasium erster Ordnung mit begrenzter Berechtigung zum Studium. Ein paar Jahre später, um 1882, wurde die Schule in „Königliches Realgymnasium“ umbenannt. 1909 entstand ein Reform- bzw. Realgymnasium, als Folge wurde der Name der Schule geändert. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs zog das Reform- bzw. Realgymnasiums um, bereits 1944 wurde das Gebäude geräumt. Anschließend wurde das ehemalige Schulgebäude als Lazarett genutzt. Bis 1994 stand das Schulgebäude unter sowjetischer Nutzung, zunächst noch als Lazarett und später wieder als Schule. Bereits 1949 ist die kommunale Berufsschule »Alexander Puschkin« eingerichtet worden. Erst seit 1994 wird das Gebäude in der Puschkinstraße wieder als Gymnasium genutzt. Heute wird in dem Schulgebäude die Sekundarstufe II (Jahrgänge elf und zwölf) und teilweise auch zehnte Klassen unterrichtet. Das Haus II für die Klassenstufen sieben bis zehn befindet sich in der Wilsnacker Straße. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)

Ort und Zeit

Adresse: Puschkinstraße 13, 19348 Perleberg
Auszeichnung: 15.05.2003 | 10:00 Uhr