Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Kammerspiele

Kammerspiele

Die Kammerspiele wurden 1938 nach Plänen des Ingenieurs Gerhard Rehder aus Berlin mit 500 Sitzplätzen erbaut. Bis 1992 war das Kino in Betrieb und verfiel danach zusehend. Ab 2002 engagierte sich der Kinoförderverein Treuenbrietzen für die Wiederaufnahme des Kulturbetriebs mit Veranstaltungen. Die Sanierung des in städtischem Eigentum befindlichen Gebäudes erfolgte mithilfe von Städtebaufördermitteln von 2004 bis 2007. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)

Ort und Zeit

Adresse: Leipziger Straße 215, 14929 Treuenbrietzen
Auszeichnung: 21.01.2011 | 13:30 Uhr