Wassermühle »Ernst Vogel«

Die Mühlentradition an dieser Stelle reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Von ca. 1740 bis 1955 befand sich die Wassermühle im Besitz der Familie Vogel. Danach wurde der privaten Mühle das Staurecht entzogen und letztendlich auch der Wasserzufluss trockengelegt. Dadurch ging den Stadtbewohner:innen auch eine gern genutzte Badestelle verloren. Zwischen 2020 und 2023 wurde das Ensemble saniert, sodass nun wieder eine vollfunktionsfähige Mühle besteht. Das ehemalige Wohnhaus wurde für eine öffentliche Nutzung als Stadtbibliothek umgebaut. Die Remise wird für temporäre Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt. (Foto: Erik-Jan Ouwerkerk)