Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Treuenbrietzen

Willkommen im historischen Stadtkern von Treuenbrietzen

Treuenbrietzen liegt am Nordrand des Fläming und inmitten des Naturparks Nuthe-Nieplitz. Durch die Moritat vom »Sabinchen« ist der Ort weithin als »Sabinchenstadt« Treuenbrietzen bekannt. Alljährlich werden die zehntägigen Sabinchenfestspiele gefeiert. Im mittelalterlichen Stadtkern befinden sich Sehenswürdigkeiten wie das Heimatmuseum, die Kirchen St. Marien (mit Lutherlinde) und St. Nikolai, Wasser- und Pulverturm, die Stadtmauer oder das Rathaus mit Hakenbuden. Sehenswert ist das älteste Wohnhaus in Treuenbrietzen und eines der ältesten Fachwerkhäuser im Land Brandenburg – das Gildenhaus. Der ovale Stadtgrundriss weist die für Gründerstädte charakteristische regelmäßige Rasterung auf. Umgeben wird der historische Stadtkern von Parkanlagen, die auf Initiative des Apothekers und Biologen Pauckert ab 1868 zur Erholung der Bürger angelegt wurden.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Stadt: www.treuenbrietzen.de

Sehenswertes in Treuenbrietzen

Kultur und Freizeit

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite: www.historische-stadtkerne-entdecken.de

Stadtgeschichte

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahr 1208. Die Siedlungen um die St. Nikolaikirche und die St. Marienkirche wurden Ende des 13. Jahrhunderts zur Stadt »Brezne« zusammengelegt. Die junge Stadt umgab sich mit einer Stadtmauer und drei Stadttoren und besaß ab 1290 Stadtrecht. Den Beinamen »Treuen« trägt die Stadt seit dem 14. Jahrhundert, da die Bürger den »falschen Woldemar« nicht in die Stadt ließen. Der Dreißigjährige Krieg und ein Großbrand um 1716 zerstörten einen Großteil der mittelalterlichen Bausubstanz. Der Wiederaufbau erfolgte auf dem mittelalterlichen Grundriss und überwiegend in Fachwerkbauweise.

» mehr

Im Zuge der Industrialisierung verloren die für die Stadt bis dahin wesentlichen Wirtschaftssektoren Landwirtschaft und Weinbau – Treuenbrietzen besaß einst achtzig Weinberge – an Bedeutung. An der alten Handelsstraße von Berlin nach Leipzig gelegen, wuchs Treuenbrietzen zur Tuchmacherstadt heran, die im 19. Jahrhundert Tuche nach Berlin, zur Leipziger Messe und sogar bis in die Schweiz lieferte. Von der Einweihung der Eisenbahnstrecke erhoffte man sich wirtschaftlichen Aufschwung. Da die örtlichen Tuchmanufakturen jedoch nicht gegen die Luckenwalder Textilindustrie konkurrieren konnten, entwickelte sich Treuenbrietzen zur Ackerbürgerstadt mit Verwaltungsfunktionen sowie einer kleineren Holz- und Metallwarenfabrikation. Erst mit der Ansiedlung der Munitionsfabriken Sebaldushof und Selterhof im Jahr 1934/35 entwickelte sich die Stadt in größerem Umfang. Nachdem die beiden Werke nach dem Zweiten Weltkrieg aufgegeben wurden, entwickelte sich die Metallwaren-, Messgerätebau- und Spezialanhängerbauindustrie zum wichtigsten Arbeitgeber.

Denkmale des Monats

  1. Pfarrkirche St. Nikolai
    August 2017

    Nikolaikirche

    Auszeichnung: Mi, 30. August 2017 | 14:30 Uhr

    Adresse: Neue Marktstraße 15 / Bäckerstraße 12, 14929 Treuenbrietzen

    Denkmal-Information
    » mehr
  2. Ehemalige Heilig-Geist-Kapelle, Heimatmuseum, Großstraße 1
    Januar 2015

    Heimatmuseum

    Auszeichnung: Mi, 28. Januar 2015 | 10:00 Uhr

    Adresse: Großstraße 1a, 14929 Treuenbrietzen

    Denkmal-Information
    » mehr
  3. Pfarrhaus
    Januar 2012

    Pfarrhaus

    Auszeichnung: Mi, 11. Januar 2012 | 16:00 Uhr

    Adresse: Großstraße 48, 14929 Treuenbrietzen

    Denkmal-Information
    » mehr
  4. Kammerspiele
    Januar 2011

    Kammerspiele

    Auszeichnung: Fr, 21. Januar 2011 | 13:30 Uhr

    Adresse: Leipziger Straße 215, 14929 Treuenbrietzen

    Denkmal-Information
    » mehr
  5. Januar 2008

    »Weihnachtsmannhaus«

    Auszeichnung: Fr, 18. Januar 2008 | 10:00 Uhr

    Adresse: Westlicher Stadteingang Treuenbrietzen / Großstraße, 14929 Treuenbrietzen

    Denkmal-Information
    » mehr
  6. Wallanlage, Paukert-Ring
    August 2004

    Pauckertring/Wallanlage

    Auszeichnung: Fr, 20. August 2004 | 11:00 Uhr

    Adresse: Paukertring, 14929 Treuenbrietzen


    » mehr
  7. Hakenbuden mit Gildenhaus
    November 2003

    Gildenhaus

    Auszeichnung: Sa, 15. November 2003 | 10:00 Uhr

    Adresse: Großstraße 112, 14929 Treuenbrietzen


    » mehr
  8. Treuenbrietzen St Marien 2017 Erik Jan Ouwerkerk
    Mai 2001

    St. Marienkirche

    Auszeichnung: Di, 15. Mai 2001 | 10:00 Uhr

    Adresse: 14929 Treuenbrietzen


    » mehr

Weitere Denkmale des Monats:

  • Mai 2001: Marienkirche