Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Templin

Willkommen im historischen Stadtkern von Templin

Die mittelalterliche Kulisse wird durch die vollständig sanierte Stadtmauer geprägt – einem lückenlosen Ring mit Toren, Türmen und Tortürmen, 47 Wiekhäusern und mehr als 1.700 Metern Länge. Innerhalb liegt die nach einem Brand 1735 neu aufgebaute Altstadt mit einem regelmäßigen, rechtwinkligen Grundriss. Unweit vom historischen Stadtkern befindet sich der Stadthafen, von welchem man über den Templiner Kanal bis zur Havel gelangt, einer der schönsten Flusslandschaften Deutschlands. In der Umgebung Templins befinden sich zwei der interessantesten Kulturlandschaftsräume Brandenburgs: Der Naturpark Uckermärkische Seen und das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Kleine Dörfer mit bezaubernden Feldsteinkirchen prägen das ländliche Bild.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Stadt: www.templin.de

Sehenswertes in Templin

Kultur und Freizeit

  • Veranstaltungskalender: templin.de/kultur
  • Stadtführungen Dienstag 14:00 Uhr und Samstag 10:30 Uhr ohne Anmeldung
  • Baugeschichtliche und Nachtwächter-Stadtführung auf Nachfrage buchbar
  • Das Multikulturelle Centrum ist der Kulturstandort Templins. Das MKC beherbergt ein Kino, eine Galerie mit Café und bietet ganzjährig ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im sanierten Saal. Jährlich finden hier die Wasserspiele Templin statt. Das neu etablierte Veranstaltungsformat der »Offenen Bühne« erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit.
  • Das Museum für Stadtgeschichte Templin bespielt die Räumlichkeiten des Prenzlauer Tors.
  • Die Kunstschule Templin, die sich in den Räumlichkeiten des städtischen Jugendtreffs Villa 2.0 befindet, bietet vielfältige Kurse an und wird vom Kunstverein Templin e.V. betrieben.
  • Die Stadtbibliothek ist auf 250 m² im Neuen Rathaus untergebracht.
  • Die Veranstaltungssaison beginnt traditionell am Ostersamstag und endet im Dezember mit der Templiner Weihnacht. Das Templiner Stadtfest findet traditionell am 3. Wochenende im Juni und das Weinfest Templin am 2. Wochenende im August statt.
  • Auch der Templiner Familiensommer mit dem Templiner Frühstücksbrunch an der Kurmeile und dem Templiner Familienparcours schärfen das Profil des familienorientierten Thermalsoleheilbades zunehmend.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite: www.historische-stadtkerne-entdecken.de

Stadtgeschichte

Erstmals erwähnt wird »Templyn« auf einer Urkunde aus dem Jahr 1270. Der Standort für den Aufbau der Stadt wurde von den askanischen Markgrafen bewusst gewählt: Das etwas erhöhte Gelände, umgeben von sumpfiger Landschaft, diente der Stadtverteidigung – kurz nach seiner Gründung wurde Templin als Grenzfeste zum benachbarten Mecklenburg ausgebaut. Die sich hier kreuzenden Handelsstraßen förderten die mittelalterliche Stadtentwicklung. Durch Verlagerung der Handelswege geriet Templin wirtschaftlich jedoch bald ins Abseits.

» mehr

Obwohl die Stadt auf einem Hügel liegt, wurde sie der Legende nach durch den Dolgensee mehrmals überflutet. Noch verheerender waren die vier großen Stadtbrände. 1735 brannte die Stadt fast vollständig ab – nur die St. Georgen-Kapelle, Teile der Stadttore und die Stadtmauer überstanden den Brand. Es folgte der Wiederaufbau mit breiten Straßen und strenger Einteilung in Quartiere – umgeben von der mittelalterlichen Stadtmauer. Einst Fernhandels- und Ackerbürgerstadt, dann Verwaltungs- und Schulstadt, ist Templin heute Thermalsoleheilbad mit der Ausrichtung auf Aktiv- und Gesundheitstourismus. Zudem ist die Stadt reich an kulturellen Angeboten, eingebettet in eine einzigartige Natur und besitzt nach wie vor eine bunte Schullandschaft. Deswegen entwickelt sie sich stetig zu einem beliebten Wohnstandort.

Denkmale des Monats

  1. Denkmal des Monats Juni 20: Templin Puschkinstraße 15-16, Foto: Erik Jan Ouwerkerk
    Juni 2020

    Verwaltungsgebäude

    Auszeichnung: Fr, 19. Juni 2020 | 11:00 Uhr

    Adresse: Puschkinstraße 15/16, 17268 Templin

    Denkmal-Information
    » mehr
  2. Haus der Jugend
    November 2013

    Haus der Jugend und der Kunst

    Auszeichnung: Fr, 29. November 2013 | 10:00 Uhr

    Adresse: Bertha-von-Suttner Straße, Ernst-Thälmann-Straße 1, 17268 Templin

    Denkmal-Information
    » mehr
  3. Prenzlauer Tor
    November 2010

    Stadthistorisches Museum im Prenzlauer Tor

    Auszeichnung: Sa, 20. November 2010 | 10:00 Uhr

    Adresse: Museum Am Prenzlauer Tor, 17268 Templin

    Denkmal-Information
    » mehr
  4. Templin Markt, Rathaus
    Juli 2008

    Marktplatz

    Auszeichnung: Sa, 12. Juli 2008 | 11:00 Uhr

    Adresse: Marktplatz, 17286 Templin

    Denkmal-Information
    » mehr
  5. DdM Templin Wassermühle
    April 2007

    Alte Mühle

    Auszeichnung: Fr, 20. April 2007 | 11:00 Uhr

    Adresse: Am Mühlentor 1, 17268 Templin

    Denkmal-Information
    » mehr
  6. Juni 2006

    Ehemaliges Kreisgericht

    Auszeichnung: Do, 15. Juni 2006 | 14:00 Uhr

    Adresse: Am Markt 4, 17262 Templin


    » mehr
  7. Stadtkirche St. Maria Magdalena
    Dezember 2002

    Stadtkirche Maria Magdalena

    Auszeichnung: So, 15. Dezember 2002 | 10:00 Uhr

    Adresse: Mönchenkirchplatz 4, 17268 Templin


    » mehr
  8. Stadtmauer mit Wikhaus
    November 1999

    Stadtmauer

    Auszeichnung: Mo, 15. November 1999 | 10:00 Uhr

    Adresse: Fischerstraße, 17268 Templin


    » mehr

Weitere Denkmale des Monats:

  • Dezember 2003: Maria-Magdalenen-Kirche
  • Dezmebr 2002: Stadtkirche Maria Magdalena
  • November 1999: Stadtmauer