Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Altlandsberg

Willkommen im historischen Stadtkern von Altlandsberg!

Inmitten einer ursprünglichen Natur, und doch nur 24 km vom Zentrum Berlins entfernt, liegt Altlandsberg. Der voll erhalten gebliebene Stadtkern des Ackerbürgerstädtchens ist von sanierten Bürgerhäusern und Gehöften aus dem 18. und 19. Jahrhundert geprägt. Ebenfalls gut erhalten ist die umgebende Stadtmauer mit Tortürmen aus dem 13. Jahrhundert. Die Wall- und Grabenanlagen werden heute als Park genutzt.

Vor dem als Storchenturm bekannten Strausberger Tor liegt das Scheunenviertel. Vierzig der alten Backsteinscheunen sind teilweise erhalten geblieben. Besonders sehenswert sind außerdem die Stadtkirche St. Marien, das denkmalgeschützte Rathaus aus dem frühen 20. Jahrhundert, das monumentale Neorenaissance-Amtsgericht sowie die Schlosskirche und das neu gestaltete Gutshaus auf dem Gelände des ehemaligen Altlandsberger Schlosses.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Stadt: www.altlandsberg.de

Sehenswertes in Altlandsberg

Kultur und Freizeit

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite: www.historische-stadtkerne-entdecken.de

Stadtgeschichte

Einst eine slawische Siedlung namens Jabel, entstand das »alte« Landsberg bald nach 1200 als befestigter Siedlungsstützpunkt in geschützter Lage zwischen Auenwäldern und Sümpfen. Die Stadt wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts gegründet und mit allen markgräflichen Privilegien einer selbständigen Stadt ausgestattet. In der fast 800-jährigen Geschichte erlebte sie neben kriegerischen Ereignissen, wirtschaftlichen Notständen, Feuersbrünsten und Epidemien auch bessere Zeiten – so im Mittelalter unter askanischer Herrschaft, zur Reformationszeit, bei der Entstehung Preußens um 1700 sowie gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

» mehr

Auf der einst außerstädtischen Nutzfläche zwischen der Fließbrücke an der Berliner Mühle und dem Berliner Tor entstand 1817 mit der Inbetriebnahme des städtischen Friedhofs die Vorstadt. Hier befanden sich alle Einrichtungen, die eine moderne Kleinstadt Anfang des 20. Jahrhunderts prägten: Bahnstation, Post, Hotel, Krankenhaus, Amtsgericht, Sparkasse, Elektrizitätswerk, Zeitungsdruckerei etc.

Denkmale des Monats

  1. Kriegerdenkmal, Altlandsberg, 2020 Erik-Jan Ouwerkerk
    März 2020

    Kriegerdenkmal Altlandsberg

    Auszeichnung: So, 22. März 2020 | 13:30 Uhr

    Adresse: Kirchplatz 1, 15345 Altlandsberg

    Denkmal-Information
    » mehr
  2. Dezember 2019

    Schlosskirche

    Auszeichnung: Sa, 07. Dezember 2019 | 15:00 Uhr

    Adresse: Kirchplatz 2, 15345 Altlandsberg

    Denkmal-Information
    » mehr
  3. Denkmal des Monats
    Juni 2018

    Haus am Storchenturm

    Auszeichnung: Sa, 30. Juni 2018 | 16:00 Uhr

    Adresse: Haus am Storchenturm, 15345 Altlandsberg

    Denkmal-Information Ausstellung Altlandsberg 2018
    » mehr
  4. Denkmal des Monats
    Juni 2017

    Stadtkirche »St. Marien«

    Auszeichnung: Sa, 17. Juni 2017 | 17:00 Uhr

    Adresse: Kirchplatz 1 , 15345 Altlandsberg

    Denkmal-Information Ausstellung Altlandsberg 2017
    » mehr
  5. Brau und Brennhaus
    April 2016

    Brau- und Brennhaus

    Auszeichnung: So, 03. April 2016 | 17:00 Uhr

    Adresse: Domänenhof des Schlossgutes , 15345 Altlandsberg

    Denkmal-Information
    » mehr
  6. April 2009

    Berliner Straße

    Auszeichnung: So, 26. April 2009 | 13:00 Uhr

    Adresse: Berliner Straße, 15345 Altlandsberg

    Denkmal-Information
    » mehr
  7. September 2004

    Stadtmauer mit Mauergärten

    Auszeichnung: So, 12. September 2004 | 15:00 Uhr

    Adresse: Berliner Straße 1, 15345 Altlandsberg


    » mehr
  8. Oktober 2001

    Rathaus

    Auszeichnung: Mo, 15. Oktober 2001 | 10:00 Uhr

    Adresse: 15345 Altlandsberg


    » mehr

Weitere Denkmale des Monats:

  • Oktober 2001: Rathaus