Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Bad Freienwalde

Willkommen im historischen Stadtkern von Bad Freienwalde!

Bad Freienwalde liegt eingebettet in eine reizvolle Landschaft zwischen Oderbruch, dem Barnim und der Märkischen Schweiz. Zahlreiche Villen mit kunstvoll verzierten Fassaden aus dem Barock, dem Klassizismus und der Gründerzeit prägen das Stadtbild der Kurstadt. Die Entdeckung einer Heilquelle im 17. Jahrhundert ließ die kleine Stadt wachsen. Das Schloss Freienwalde, einstiger Sommersitz der preußischen Königin Friederike Luise, sowie die idyllischen Gartenanlagen lassen erkennen, wie schon das Königshaus und der preußische Adel die Atmosphäre in der Kurstadt schätzten.

Gründerzeitliche Villen zeugen vom wirtschaftlichen Aufschwung durch die Eisenbahnanbindung. Auch Intellektuelle und Künstler aus Berlin schätzten die Stadt im 20. Jahrhundert. Der Industrielle und Politiker Walther Rathenau übernahm 1909 das Schloss und nutzte es für seine schriftstellerische Arbeit. So ist Bad Freienwalde ist die Stadt mit den meisten Baudenkmalen im Landkreis Märkisch-Oderland.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Stadt: www.bad-freienwalde.de/

Sehenswertes in Bad Freienwalde

Highlights

  • Veranstaltungskalender: https://bad-freienwalde.de/veranstaltungen/
  • Die 1696 erbaute und nicht mehr genutzte Georgenkirche, konnte durch Engagement der Freienwalder gerettet werden und dient seit 1986 als Konzerthalle und für regelmäßig Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
  • Im Schloss Freienwalde gibt es Dauerausstellungen zum Schloss und Königin Friederike-Luise sowie zu Werk und Leben Walther Rathenaus (1922 ermordet).
  • Das Oderlandmuseum ist eines der ältesten Museen des Landes Brandenburg (gegr. 1889) und bietet u. a. Ausstellungen zu Besiedlungsgeschichte und Trockenlegung des Oderbruchs sowie zur Geschichte der Kur- und Badestadt. Seit 1952 ist es im Loebenschen Freihaus aus dem 18. Jahrhundert unmittelbar am Marktplatz untergebracht.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite: www.historische-stadtkerne-entdecken.de

Stadtgeschichte

Die Stadt entstand um das Jahr 1200 als Kaufmannssiedlung an einem wichtigen Oderübergang. 1316 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt. 1683 entdeckte der Apotheker am Ort die Heilkraft des Quellwassers. Der Kurfürst ordnete an, es in Röhren zu fassen und einen Kurbetrieb aufzubauen. 1706 ließ sich König Friedrich I. von Preußen ein Lustschloss bauen, welches bei einem Erdrutsch jedoch schwer beschädigt wurde. Der Architekt David Gilly errichtete das Schloss Freienwalde 1799 im Auftrag Friedrich Wilhelms III. als Sommersitz für die Königin Friederike Luise. 1822 wurde der Park durch den Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné neu gestaltet.

» mehr

1816 wurde Freienwalde Kreisstadt, die Eisenbahnanbindung brachte einen wirtschaftlichen Aufschwung. Nur eine Stunde von der preußischen Hauptstadt entfernt, zog die Stadt auch den Berliner Adel und das Berliner Bürgertum an. Ab 1840 kamen sie vor allem wegen der Moorbäder. Während der Kurbetrieb in der ältesten Kurstadt der Mark Brandenburg auch heute noch floriert, erinnert kaum mehr etwas an die spannende Bergbaugeschichte der Stadt: So soll in den Papenbergen sogar Silber abgebaut worden sein. Es gab einen Eisenhammer, ein florierendes Alaunwerk, Bergmänner und Bergparaden und nicht zuletzt auch kleine Braunkohlebergwerke. Das letzte kleine Bergwerk, die Grube »Friedensschacht« unterhalb des Aussichtsturmes, schloss 1960.

Denkmale des Monats

  1. Oktober 2019

    Villa Bad Freienwalde

    Auszeichnung: Fr, 25. Oktober 2019 | 15:00 Uhr

    Adresse: Karl-Marx-Straße 1, 16259 Bad Freienwalde

    Denkmal-Information
    » mehr
  2. Denkmal des Monats
    Oktober 2016

    Werkstattgebäude

    Auszeichnung: So, 16. Oktober 2016 | 11:00 Uhr

    Adresse: Karl-Marx-Straße 24a , 16816 Bad Freienwalde

    Denkmal-Information
    » mehr
  3. Denkmal des Monats
    Dezember 2014

    Uchtenhagenhöfe

    Auszeichnung: Sa, 06. Dezember 2014 | 13:00 Uhr

    Adresse: Uchtenhagenstraße 3, 16259 Bad Freienwalde

    Denkmal-Information
    » mehr
  4. Schloss
    Juli 2010

    Ensemble des Freienwalder Schlosses

    Auszeichnung: Fr, 09. Juli 2010 | 10:00 Uhr

    Adresse: Rathenau – Straße 1, 16259 Bad Freienwalde

    Denkmal-Information
    » mehr
  5. Juli 2002

    Kurmittelhaus

    Auszeichnung: Mo, 15. Juli 2002 | 10:00 Uhr

    Adresse: 16259 Bad Freienwalde


    » mehr

Weitere Denkmale des Monats:

  • Juli 2002: Kurmittelhaus