Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Herzberg (Elster)

Willkommen im historischen Stadtkern von Herzberg (Elster)

Am Ufer der Schwarzen Elster liegt Herzberg – eine mittelalterlich geprägte Kleinstadt an der südwestlichen Grenze des Landes Brandenburg. Im historischen Stadtkern steht die spätgotische Hallenbacksteinkirche St. Marien mit einer im Original erhaltenen, einzigartigen mittelalterlichen Deckenmalerei. Erhalten ist auch das historische Gebäude der Herzberger Schule, für die der Denker und Lehrer Philipp Melanchthon gemeinsam mit Martin Luther die erste deutsche Schulordnung entwarf, die sich daraufhin im ganzen Land verbreiten sollte. Mit dem einhundert Jahre alten Botanischen Garten im Jugendstil, Parks, Natur- und Landschaftsschutzgebieten bietet Herzberg außerdem vielfältige Erholungsmöglichkeiten im Grünen.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Stadt: www.herzberg-elster.de

Sehenswertes in Herzberg (Elster)

Kultur und Freizeit

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite: www.historische-stadtkerne-entdecken.de

Stadtgeschichte

Herzberg wurde vermutlich 1184 gegründet. 1254 erhielt die Stadt das Münzrecht, bald darauf das Stadtrecht und wurde zur Residenz der Grafen von Brehna. Die günstige geografische Lage machte Herzberg zu einem wichtigen Marktort.

» mehr

Klostergründungen wechselnder Orden und der Bau der großen Nikolaikirche (heute St. Marien) ließen Herzberg zum kirchlichen Mittelpunkt des Elstergebiets avancieren. Während der Reformation wurde das Städtchen zum Ausgangspunkt bahnbrechender Ideen bedeutender Lehrer wie Philipp Melanchthon und Martin Luther. Neben der ersten Schulordnung Deutschlands wurde hier durch den Herzberger Johannes Clajus die erste deutsche »Grammatik« verfasst. 1506 wurde sogar die Wittenberger Universität zeitweilig in das als pestsicher geltende Herzberg verlegt.

Bis zum Wiener Kongress gehörte die Stadt zu Sachsen, danach kam sie zu Preußen und wurde Garnisonsstadt. Seit 1816 ist Herzberg (Elster) Kreisstadt für im Zuge unterschiedlichster Verwaltungsreformen territorial mehrfach geänderte Kreisgebiete.

Denkmale des Monats

  1. März 2019

    Wohn- und Geschäftshaus

    Auszeichnung: Mo, 04. März 2019 | 15:00 Uhr

    Adresse: Schliebener Straße 12, 04916 Herzberg (Elster)

    Denkmal-Information
    » mehr
  2. Herzberg, Wohnhaus Torgauer Straße 6
    Januar 2018

    Torgauer Straße 6

    Auszeichnung: Do, 04. Januar 2018 | 11:00 Uhr

    Adresse: Torgauer Straße 6, 04916 Herzberg (Elster)

    Denkmal-Information
    » mehr
  3. Denkmal des Monats
    September 2017

    Wohn- und Geschäftshaus

    Auszeichnung: Di, 12. September 2017 | 13:00 Uhr

    Adresse: Ludwig-Jahn-Straße 11 , 04916 Herzberg (Elster)

    Denkmal-Information
    » mehr
  4. Denkmal des Monats
    März 2016

    Wohn- und Geschäftshaus

    Auszeichnung: Di, 08. März 2016 | 11:00 Uhr

    Adresse: Rosa-Luxemburg-Straße 11 , 04916 Herzberg (Elster)

    Denkmal-Information
    » mehr
  5. Phillip-Melanchthon-Gymnasium und Büste
    August 2013

    Philipp-Melanchthon-Gymnasium

    Auszeichnung: Do, 22. August 2013 | 10:00 Uhr

    Adresse: Markt 1, 04916 Herzberg (Elster)

    Denkmal-Information
    » mehr
  6. Denkmal des Monats
    Februar 2012

    Ehemaliges Preußisches Katasteramt und heutiges Bürgerzentrum

    Auszeichnung: Do, 16. Februar 2012 | 10:00 Uhr

    Adresse: Uferstraße 6, 04916 Herzberg (Elster)

    Denkmal-Information
    » mehr
  7. Herzberg (Elster) Markt, Rathaus, Kirche
    Juni 2008

    Marktplatz

    Auszeichnung: Sa, 28. Juni 2008 | 14:00 Uhr

    Adresse: Marktplatz, 04916 Herzberg (Elster)

    Denkmal-Information
    » mehr
  8. Januar 2003

    Ehem. Kaiserliche Post

    Auszeichnung: Mi, 15. Januar 2003 | 10:00 Uhr

    Adresse: Torgauer Straße 71, 14916 Herzberg (Elster)


    » mehr
  9. Januar 2000

    Schiefe Ecke

    Auszeichnung: Sa, 15. Januar 2000 | 10:00 Uhr

    Adresse: Torgauer Str. 29, 14916 Herzberg (Elster)


    » mehr

Weitere Denkmale des Monats:

  • Januar 2003: Torgauer Straße 71
  • Januar 2000: Schiefe Ecke, Wohn- und Geschäftshaus