Beta-Version: Diese Website befindet sich noch im Aufbau.

Kyritz

Willkommen im historischen Stadtkern von Kyritz

Die idyllische Kleinstadt Kyritz war im Mittelalter eine Handwerker- und Hansestadt. Der Legende nach verdankt sie ihren Beinamen »an der Knatter« dem Geklapper ihrer Mühlen. Zahlreiche Fachwerkhäuser prägen das Stadtbild. Das Herz der Stadt ist der langgestreckte Marktplatz mit dem kastellartigen Rathaus. Im Rathaus kann eine der ältesten Bibeln aus dem 15. Jahrhundert – verfasst in niederdeutsch, der früheren Sprache der Kyritzer – besichtigt werden. Städtebauliche Dominante ist die Pfarrkirche St. Marien. Im Süden und Osten sind noch Teile der mittelalterlichen Stadtmauer erhalten, während aus den einstigen Wallanlagen im Westen der »Rosengarten« entstand.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Stadt: www.kyritz.de

Sehenswertes in Kyritz

Kultur und Freizeit

  • Veranstaltungskalender: www.kyritz.de/veranstaltungen
  • In den Gärten des Klosterviertels Kyritz finden zahlreiche Veranstaltungen wie Theateraufführungen und Konzerte statt.
  • Das Kyritzer Stadtfest findet jährlich Ende Juni statt.
  • Das Prignitz-Ruppiner Komödienfestival Schöller Festspiele gastiert auch in Kyritz.
  • Das Kulturhaus Kyritz ist ein soziokultureller Veranstaltungsort für Theaterveranstaltungen, Konzerte und Kunstausstellungen.
  • Östlich der Stadt liegt die mehr als 20 Kilometer lange Kyritzer Seenkette mit Strandbad, Bootsverleih und der Insel mit Gaststätte, die nur per Fähre oder eigenem Boot zu erreichen ist.
  • Am Verkehrslandeplatz Kyritz kann zu einem Rundflug, einer Ballonfahrt oder einem Segelflug gestartet werden. Das Agrarflugmuseum lädt zudem zur Erkundung der Geschichte des Agrarfluges ein.

> Weitere Infos finden Sie auf der Webseite: www.historische-stadtkerne-entdecken.de

Stadtgeschichte

Die Herren von Plotho legten die Siedlung planmäßig an und verliehen ihr 1237 Stendaler Stadtrecht. Später erhielt die Stadt das Recht der freien Schifffahrt auf Jäglitz und Dosse sowie Zollfreiheit in der gesamten Mark. Ende des 14./Anfang des 15. Jahrhunderts soll der Sage nach der Ritter von Bassewitz zwei Mal versucht haben, die Stadt einzunehmen, zuletzt durch einen unterirdischen Gang. Die Kyritzer vereitelten den Angriff und enthaupteten ihn mit seinem eigenen Schwert, welches im Rathaus aufbewahrt wird. Dieser Sieg wird noch heute mit dem einem Lob- und Dankgottesdienst und Bassewitzspiel gefeiert.

» mehr

Handwerk und Handel verhalfen der Stadt zu frühem Aufschwung. Tuche und das Kyritzer Bier »Mord und Totschlag« machten die Stadt überregional bekannt. 1359 wird die Stadt erstmals als Mitglied der Hanse erwähnt, mit deren Niedergang Kyritz zunehmend eine Ackerbürgerstadt wurde. Deutschlandweit bekannt wurde Kyritz am 2. September 1945, als Wilhelm Pieck hier die Durchführung der Bodenreform verkündete. Seit 2009 ist Kyritz Mittelzentrum des gleichnamigen Mittelbereichs.

Denkmale des Monats

  1. 20-08-DdM-Kyritz Maxim-Gorki-Str. 38 Foto: Erik-Jan-Ouwerkerk
    August 2020

    Maxim-Gorki-Straße 38

    Auszeichnung: Fr, 14. August 2020 | 13:00 Uhr

    Adresse: Maxim-Gorki-Straße 38, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  2. Kyritz, Maxim-Gorki-Straße 38
    Januar 2019

    Fachwerkhaus

    Auszeichnung: Mi, 30. Januar 2019 | 14:00 Uhr

    Adresse: Maxim-Gorki-Straße 26, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  3. Denkmal des Monats
    März 2018

    Marktplatz 14

    Auszeichnung: Mi, 07. März 2018 | 10:00 Uhr

    Adresse: Marktplatz 14, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  4. Denkmal des Monats
    Mai 2017

    Klosterviertel

    Auszeichnung: Sa, 13. Mai 2017 | 14:00 Uhr

    Adresse: Johann-Sebastian-Bach-Straße 2/4 , 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  5. Budenhäuser
    August 2016

    Budenhäuser

    Auszeichnung: Fr, 19. August 2016 | 16:00 Uhr

    Adresse: Weberstraße 99/101/103 , 16816 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  6. Rosengarten
    Oktober 2015

    Rosengarten

    Auszeichnung: Sa, 03. Oktober 2015 | 10:00 Uhr

    Adresse: Rosengarten , 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  7. Wohnhäuser
    Februar 2014

    Wohnhäuser Klosterblick

    Auszeichnung: Mi, 05. Februar 2014 | 16:00 Uhr

    Adresse: Johann-Sebastian-Bach-Straße 1, 3, 5, 7 und Hamburger Straße 43, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  8. Goetheschule
    Oktober 2013

    Goetheschule

    Auszeichnung: So, 20. Oktober 2013 | 13:30 Uhr

    Adresse: Holzhausenerstr. 27, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  9. Rathaus
    Oktober 2012

    Rathaus

    Auszeichnung: Sa, 20. Oktober 2012 | 10:00 Uhr

    Adresse: Marktplatz 1, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  10. Marktplatz
    Juni 2011

    Marktplatz

    Auszeichnung: Fr, 17. Juni 2011 | 19:30 Uhr

    Adresse: Marktplatz, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  11. Schulze-Kersten-Denkmal
    Juli 2009

    Schulze-Kersten-Denkmal

    Auszeichnung: Sa, 18. Juli 2009 | 11:00 Uhr

    Adresse: Kirchplatz, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  12. Marktplatz
    Oktober 2007

    Brunnen auf dem Marktplatz

    Auszeichnung: Fr, 12. Oktober 2007 | 14:00 Uhr

    Adresse: Marktplatz, 16866 Kyritz

    Denkmal-Information
    » mehr
  13. Pfarrkirche St. Marien
    September 2005

    Marienkirche

    Auszeichnung: So, 25. September 2005 | 14:00 Uhr

    Adresse: Johann-Sebastian-Bach-Straße 51, 16866 Kyritz


    » mehr
  14. Fachwerkgiebelhaus Johann-Sebastian-Bach-Straße 44
    Oktober 2003

    Wohn- u. Geschäftshaus

    Auszeichnung: Mi, 15. Oktober 2003 | 10:00 Uhr

    Adresse: Johann-SebastianBach-Straße 44, 16866 Kyritz


    » mehr
  15. Jugendstilgebäude am Marktplatz
    Januar 2001

    Bankgebäude am Markt

    Auszeichnung: Mo, 15. Januar 2001 | 10:00 Uhr

    Adresse: Marktplatz 2a, 16866 Kyritz


    » mehr